AIDAprima Einführungsfahrt

 

Vom 19.04. - 21.04.2016

 

Bericht von Ken Wieland und Kim Minch

 

Wir hatten das große Glück die neueste Generation von AIDA, das Flaggschiff AIDAprima noch vor der Taufe kennenzulernen. Auf einer Einführungsfahrt von Rotterdam nach Hamburg prüften 1.300 Reisebüromitarbeiter dieses Schiff auf Herz und Nieren.

 

1. Tag: Mit einem Reisebus machten wir uns auf den Weg von Frankfurt Flughafen nach Rotterdam. Als wir dort im Hafen einfuhren trauten wir unseren Augen kaum. Die Dimension des Schiffes erinnerte uns im ersten Moment eher an einen riesigen Wohnkomplex als an ein Schiff.

Nun ging es zum AIDA Check-In, im Rotterdamer Cruise Terminal. Der Check-In verlief reibungslos und Ruck Zuck befanden wir uns an Bord der AIDAprima. Immer noch fiel es uns schwer zu realisieren, dass wir uns tatsächlich auf einem Schiff befanden. Nach einem kurzen Stopp in unserer schönen Verandakabine, starteten wir unseren Rundgang über das Schiff. Begleitet von strahlendem Sonnenschein schlenderten wir über Deck 14. Vorbei an unzähligen Bars, dem Pool, einem Spaßbad für Kinder mit integrierten Kletterwald und Chillout Bereich. Am Heck angekommen genossen wir die überwältigende Aussicht über Rotterdam. 

Danach spazierten wir über den komplett verglasten Skywalk in 45 Metern Höhe. Ein atemberaubendes Erlebnis. Ganz in der Nähe findet man einen Minigolf Parcours unter freiem Himmel. Eine kleine Stärkung gab es im Fuego Restaurant. Hier werden Burger und Pizza ganz frisch direkt vor den Augen der Passagiere zubereitet. Nun besichtigten wir alle Show-Kabinen von der Innenkabine bis zur Deluxe-Suite. Pünktlich um 18 Uhr standen wir bekleidet mit unseren Rettungswesten zur Seenotrettungsübung am Treffpunkt.

So langsam mussten wir uns überlegen in welchem der 5 Buffetrestaurants wir zu Abend essen wollten: 

*Markt Restaurant (mit Blick vom Heck aufs Wasser)

*Bella Donna (italienisch)

*East Restaurant (asiatisch)

*Weite Welt (mit Außenbereich)

*Fuego Restaurant (Burger und Pizza)

Wir entschieden uns für das Markt Restaurant mit einem einmaligen Blick auf den Hafen von Rotterdam.  

Anschließend begrüßte uns der AIDA Cruise Präsident Felix Eichhorn und sein General Manager Konstantin Burkämper mit ein paar Zahlen, Daten und Fakten im Theatrium. Dies befindet sich im Herz der Prima und erstreckt sich über 3 Decks. Im Anschluss startete die Show „Addicted to Love“ des Aida Animationsteams. Insgesamt bieten sich auf der AIDAprima am Abend täglich 3 verschieden Möglichkeiten das Abendprogramm zu genießen:

*die große Abendshow im Theatrium

*Abendkino im Four Elements (auf Großleinwand)

*eine Art Varieté im Nightfly

Wir hatten die Ehre um Mitternacht das DJ Team „Gestört aber Geil“ an der Poolbar bestaunen zu dürfen. Und wenn man dachte, man hätte schon viel/alles gesehen, dann hatte man sich getäuscht. Wir entdeckten die Champagner Spray Bar, die sich im Bug des Schiffes befindet. Diese Bar ist komplett weiß eingerichtet und übersteigt alles, was wir bisher an Bars gesehen habe. Das Highlight dieser Bar ist ein Zugang direkt an die Spitze des Schiffs. Hier ist man ganz ganz vorne und quasi „Der König der Welt“. Diese Eindrückte verarbeiteten wir im Anschluss im D6 der Diskothek des Schiffs und genehmigten uns noch eine nächtliche Currywurst in der „Scharfen Ecke“.

 

2. Tag: Um 6:00 Uhr früh verließen wir den Hafen von Rotterdam.

Nach einer langen Nacht freuten wir uns auf ein tolles Frühstück im Marktrestaurant und genossen diesmal die Aussicht vom fahrenden Schiff auf das Wasser. „Unbeschreiblich!“.

Auch zum Frühstücken hat man die Auswahl zwischen 4 Restaurants.

Das Schiff wurde weiter erkundet und immer wieder kam man an Plätzen vorbei, die man noch nicht kannte. Die Shoppingmeile mit diversen Geschäften, das Casino, der Fitnessbereich …

Am Nachmittag testeten wir den Pool und Ken sogar die 2 Rutschen, die an jeweils 2 Stellen komplett verglast sind und dort einen Blick aufs Meer bieten. Auch der gesonderte Suiten Bereich wurde von uns unter die Lupe genommen werden. Dies ist ein separater Bereich, der nur für die Suiten-Gäste zugänglich ist. Hier befindet sich eine Bar und ein kleiner Pool mit Liegen und großen Chillout Betten. Aber das Highlight hier sind 2 gläserne Infinity Pools in denen man das Gefühl hat direkt ins Meer zu schwimmen.

Da man am Abend auch die Wahl hat in eines der 4 à la Carte Reataurants zu gehen, beschlossen wir im Casa Nova einen Tisch zu reservieren.

*Casa Nova (italienisch)

*Brasserie French Kiss (französisch)

*Rossini

*Steak House

Leider waren wir mit unserer Entscheidung etwas spät, es waren schon alle Tische reserviert. Also entschieden wir uns nun für das East Restaurant das asiatische Buffet Restaurant. Hier hat man die Möglichkeit sich seine Speisen frisch und individuell an einem mongolischen Grill zubereiten zu lassen. Es war sehr lecker.  

 

Als Dessert wählten wir ein Magnum aber kein gewöhnliches. NEIN. An Bord gibt es eine extra Magnum Bar. Hier sucht man sich selbst aus in welche Schokolade das Eis getaucht werden soll und welche 3 Toppings auf die noch flüssige Schokolade gestreut werden sollen, anschließend wird das Kunstwerk nochmal wahlweise mit Schoki beträufelt. Ein weiteres Highlight für uns.

 

  

Unseren letzten Abend an Bord genossen wir bei einem Glas Wein und einem Weizenbier in der wunderschönen Lanai-Bar unter freiem Himmel am Heck des Schiffes. Wir freuten uns nun auf die erste Einfahrt der AIDAprima in Hamburg am nächsten Morgen.

 

3. Tag: Um 6:00 Uhr klingelte der Wecker und um 6:30 Uhr standen wir auf dem Balkon einer Panorama Suite auf Deck 16 und genossen die Einfahrt in den Hamburger Hafen bei aufgehender Sonne und wunderschönem Wetter.

Anschließend frühstückten wir im Bella Donna Restaurant und beendeten die 3 Tage auf diesem wunderschönen Schiff mit einem O-Saft in der Lanai-Bar.

 

Fazit: Man taumelt von einem Highlight zum anderen und immer wenn man denkt „Jetzt habe ich alles gesehen“ wird man eines Besseren belehrt. Wir verlassen diese Schiff begeistert von den Dimensionen und dem Luxus der uns hier begegnet ist.

 


 

 

Kontakt:

Reisebüro Neuborn

Friedrich-Ebert-Straße 78

55286 Wörrstadt

 

Telefon:

06732 / 2107

Fax:

06732 / 63532

E-Mail:

info@reisebueroneuborn.de  

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09:00 - 12:00 Uhr und

14:00 - 18:00 Uhr

Samstag

09:00 - 13:00 Uhr

 

  

77563