Thomas Cook Sardinien

 

Vom 18.06. - 25.06.2006

 

Bericht von Liane Wieland

 

Sardinien – dieses bisher überwiegend der High Society vorenthaltene Reiseziel öffnet sich, nicht zuletzt wegen der Neuanbindung der „Low Cost Carrier“, nun auch der breiten Öffentlichkeit. Flavio Briatore und Naomi Campbell wir kommen! Ich war Teilnehmerin der begehrtesten Info des Jahres.


Sonntag, 18. Juni 2006: Nach der Ankunft in Olbia fahren wir direkt nach Porto Cervo der Hauptstadt der Costa Smeralda. Der Ort gibt sich den Anschein eines Fischerdorfes, beherbergt aber die VIPs aus aller Welt. Der Hafen ist sehr gut ausgestattet, einer der besten des Mittelmeeres. Wir haben Zeit für „eigene Recherchen“ aber leider nicht das entsprechende Portemonnaie. Trotzdem macht es viel Spaß bei Chanel, Dior, Gucci und Versace vorbeizuschauen. Wir checken im Hotel Arathena ein, ein familiäres Hotel im Landesinneren mit herrlichem Blick auf die Bergwelt. Hier bleiben wir 2 Nächte.


Montag, 19. Juni 2006: Die ersten Tage sind für Nordsardinien vorgesehen. Heute stehen einige Hotelbesichtigungen auf dem Programm. Wir besuchen die Halbinsel Isola Rossa mit den roten Felsklippen der Costa Paradiso. Anschließend lernen wir Capo d’Orso kennen, das Bärenkap. In den bizarren Felsformationen erkennen wir einen Bären, Burgen und weitere Fabeltiere und was ist das? Wie ein Märchenschloss taucht plötzlich ein Felsphänomen auf. Die Reiseleiterin erzählt uns: „Das ist das „Ritual“, die Diskothek von Flavio Briatore. Hier kostet eine Cola 30 Euro.“ Nun denn, wir haben heute Abend sowieso schon etwas anderes vor.


Dienstag, 20. Juni 2006: Heute geht es zur Baia Sardinia. Ein beliebter Urlaubsort mit langem feinem Sandstrand an dem das Wasser smaragdgrün glitzert. Weiterfahrt nach Palau zum Check-in im Hotel Cala di Lepre. Wunderschöne Panoramalage mit kleinen, einstöckigen Reihenhäuschen. Hier bleiben wir 2 Nächte. Meine Zimmernachbarin und ich sind übrigens die einzigen der Gruppe, die eine der bis zu 7kg schweren Landschildkröten zu Gesicht bekommen. Der Pflanzenfresser hält sich direkt vor unserem Zimmer auf. Glück gehabt.


Mittwoch, 21. Juni 2006: Heute steht Cannigione auf dem Programm, das kleine Küstenzentrum am Golfo di Arzachena. Das milde Klima, das kristallklare Wasser und der Duft der mediterranen Flora verzaubern uns. Jede Menge Hotelbesichtigungen.


Donnerstag, 22. Juni 2006: Abfahrt mit Gepäck in den Süden. Das heißt 5 Stunden Busfahrt. Zwischenstopp in Barumini zur Besichtigung der Nuraghenfestung „Su Nuraxi“, einer rätselhaften Hochkultur aus ferner Vergangenheit mit geheimnisvollen, kegelförmigen Türmen. Abends Check-in im noblen Le Meridien Chia Laguna. Leider nur für eine Nacht.


Freitag, 23. Juni 2006: Erneut Koffer packen und Abfahrt nach Santa Margherita di Pula ins exklusive Hotel Forte Village. Eine riesige Anlage mit 6 Hotels in einem Hotel. Hier hat die deutsche Fußballnationalmannschaft gerade noch einen Trainingsaufenthalt zur Vorbereitung auf die Fußball-WM verbracht. Die Besichtigung der Anlage dauert 2 Stunden, nun müssen wir wieder etwas Zeit aufholen. Seminar mit der Chefreiseleiterin. Am Abend treffen wir uns mit dem örtlichen Reiseleiter in Cagliari. Wir gehen in eine typische italienische Pizzeria. Am späten Abend Check-in im Club Tanka Village in Villasimius für 1 Nacht.


Samstag, 24. Juni 2006: Abfahrt mit Gepäck in Richtung Norden. Erneut 5 Stunden Busfahrt. Heute spielt Deutschland gegen Schweden im Achtelfinale. Einige Teilnehmerinnen haben schon die Deutschlandtrikots an. Wir hören die Radioübertragung im Bus- natürlich auf italienisch. Die letzte Nacht verbringen wir wieder im Hotel Arathena.


Sonntag, 25. Juni 2006: Früher Rückflug nach Deutschland.


Resümee: Während Nordsardinien eher durch majestätische Höhenzüge, fruchtbare Ebenen, ausgedehnte Korkeichen- und duftende Pinienwälder geprägt ist, besticht der Süden durch bizarre Felsklippen, haushohe Dünen und zwischen der Costa Rei und Ghia durch fast karibisch anmutende Strände. Hierhin werde ich bestimmt wieder einmal zurückkehren.

 

 

Kontakt:

Reisebüro Neuborn

Friedrich-Ebert-Straße 78

55286 Wörrstadt

 

Telefon:

06732 / 2107

Fax:

06732 / 63532

E-Mail:

info@reisebueroneuborn.de  

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

09:00 - 12:00 Uhr und

14:00 - 18:00 Uhr

Samstag

09:00 - 13:00 Uhr

 

Fastnacht:

Samstag 9-12 Uhr

Rosenmontag 10-12 Uhr

Fastnachtdienstag 10-12 Uhr

Aschermittwoch 10-12 Uhr und

14-18 Uhr

 

 

 

70477